Teilqualifikation TQ 1 Menschen und Objekte schützen Drucken

Flyer-Teilqualifikation-Menschen-und-Objekte-schützen

 

Abschlussorientierte Kompetenzfeststellung mit IHK-Zertifikat

TEILQUALIFIKATION MENSCHEN UND OBJEKTE SCHÜTZEN

TQ 1 BAUSTEIN 1

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung § 34a GewO

Dauer in Vollzeit max. 36 Wochen inkl. 8 Wochen Praktikum

Individueller Einstieg

Individuelle Förderungsdauer

Ort: Kirchhofstr. 5, 44623 Herne, Tel.: 02323 399070, Fax: 02323 3990720

Ort: Neue Linner Straße 73, 47799 Krefeld, Tel.: 02151 7639170, Fax: 02151 7639172

Ort: Weißhausstr. 23, 50939 Köln, Tel.: 0221 1697836, Fax: 0221 1697820

 

Inhalte

- Menschen, Objekte und Werte sichern und schützen

rechtliche Bestimmungen für die Tätigkeit in der privaten Sicherheitswirtschaft

- Rechtsverstöße und Gefährdungssituationen erkennen und bewerten

aufgabenbezogene Schutz- und Sicherheitsvorschriften beachten und Maßnahmen durchführen

- Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gemäß der Unfallvorschriften

- Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO

- Brandschutz- und Evakuierungshelfer

- Ersthelfer

den Ausbildungsbetrieb und seine Leistungen im Tätigkeitsfeld der Sicherheitswirtschaft präsentieren

  

Zielgruppen

junge Erwachsene ohne Berufsabschluss

- Berufsrückkehrende ohne aktuelle berufliche Qualifikation

ältere Personen ohne Ausbildung oder mit einer beruflichen Qualifikation, die so lange zurückliegt,

  dass sie als Basis für die Beschäftigungsfähigkeit nicht mehr ausreicht

 

Zugangsvoraussetzungen

- gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

- polizeiliches Führungszeugnis

 

Ziele

- Vorbereitung auf die Tätigkeit in der Sicherheitsbranche und im Bewachungsgewerbe

- Qualifizierung für die Durchführung von S chutz- und Sicherheitsmaßnahmen in Bezug

  auf Menschen und Objekte sowohl im operativen als auch im administrativen Bereich

rechtssicheres Handeln

 

Unterrichtszeiten

Vollzeit: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Zertifiziert und zugelassen als anerkannter Bildungsträger nach AZAV.

Die Qualifizierung kann durch die Agentur für Arbeit / Jobcenter in Form eines Bildungsgutscheins gefördert werden.

Die Förderungsdauer richtet sich nach der Bildungszielplanung des örtlichen Bedarfsträgers.