Vorbereitung auf eine betriebliche Einzelumschulung (AVGS) Drucken E-Mail

flyer-download-vorbereitung-auf-eine-betriebliche-einzelumschulung

 

HERANFÜHRUNG IN DEN AUSBILDUNGS- UND ARBEITSMARKT

AVGS nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB III

 

VORBEREITUNG AUF EINE BETRIEBLICHE EINZELUMSCHULUNG

Ihre professionelle Begleitung in den Ausbildungs-und Arbeitsmarkt mit individuellem Eintritt und opt. Praktikum

 

Dauer Vollzeit: 3,5 Monate, Teilzeit: 5 Monate

Einstieg individuell / fortlaufend

Individuelle Terminvereinbarung / individueller Einstieg 

Ort: Kirchhofstr. 5, 44623 Herne, Tel.: 02323 399070, Fax: 02323 3990720

Ort: Neue Linner Straße 73, 47799 Krefeld, Tel.: 02151 7639170, Fax: 02151 7639172

Ort: Weißhausstr. 23, 50939 Köln, Tel.: 0221 1697836, Fax: 0221 1697820

 

Inhalte

Potenzialanalyse - Kompetenzstärkung und Stärkenanalyse

Bewerbercoaching

Aufarbeitung und Nacharbeitung der Berufsschullerninhalte

Berufsbezogene Kenntnisvermittlung / EDV-Einführung

Lerntraining / Allgemeinbildung

Zeitmanagement / Alltagsorganisation

Vermittlung eines geeigneten Ausbildungsbetriebes

Vorbereitung auf die betriebspraktische Erprobung

Betriebspraktische Erprobung

 

Ihre Vorteile

Begleitung zu Gesprächen bei Ausbildungsbetrieben

Kompetente Beratung, Organisation und Durchführung der Vorbereitung

Fundierte und kundenorientierte Kenntnisvermitlung durch Fachpersonal auf Basis der langjährigen Erfahrungen und praktische Umsetzungen facettenreicher Zieldefinitionen

 

Ziele

Kompetente Vorbereitung auf Ihre berufliche Herausforderung

Die Aufnahme einer betrieblichen Einzelumschulung und effektive Integration in den ersten Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Langfristiger beruflicher Erfolg

 

Zielgruppen

Motivierte Frauen und Männer mit oder ohne abgeschlossene Berufsausbildung, die auf ihrem Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt eine professionelle Unterstützung benötigen.

 

Zugangsvoraussetzungen

Eigenmotivation

Interesse am Beratungsangebot und am Gesprächsbedarf. Es gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers. Die Vorbereitung kann durch die Agentur für Arbeit /Jobcenter in Form eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins (AVGS) nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB III gefördert werden.