Modulares Kompetenzcenter Drucken E-Mail

Flyer-modulares-Kompetenzcenter

 

MODULARES KOMPETENZCENTER

für Fachkräfte in der Unternehmensorganisation für Handel und Industrie

Personalwesen / Rechnungswesen, Büro / Sekretariat

 

Qualifizierung - kaufmännische Berufsfelder - modularer Aufbau              

Individuelle Förderungsdauer, Praktikum 1 Monat

Individuelle Terminvereinbarung

Individueller Einstieg

Ort: Kirchhofstr. 5, 44623 Herne, Tel.: 02323 399070, Fax: 02323 3990720

Ort: Neue Linner Straße 73, 47799 Krefeld, Tel.: 02151 7639170, Fax: 02151 7639172

Ort: Weißhausstr. 23, 50939 Köln, Tel.: 0221 1697836, Fax: 0221 1697820

Ort: Hormesfeld 9B, 41748 Viersen, Tel.: 02162 8156650

 

Berufsfachliche Inhalte (Module) 

- MS-Office 2013 und höher zur professionellen Umsetzung

  für Unternehmensführung, Büro- und Sekretariatsaufgaben   LF 1   560 UE

- Büro und Sekretariat                                                         LF 2   160 UE

- Personalwesen Theorie                                                      LF 3   160 UE

- Personalwesen in Verbindung mit Anwendersoftware

  (Datev/Lexware)                                                               LF 4   160 UE

- Rechnungswesen Theorie                                                  LF 5   160 UE

- Rechnungswesen in Verbindung mit

  Anwendersoftware (Datev/Lexware)                                    LF 6   160 UE

- SAP Studie                                                                       LF 7   160 UE

- Warenwirtschaftssystem im Unternehmen erfolgreich,

  z. B. für die Auftragsverwaltung nutzen (Lexware)                LF 8   160 UE

 

Unterrichtseinheiten 1680 UE

Praktikum 1 Monat

1 UE (Unterrichtseinheit) = 45 Minuten

LF = Lernfeld

 

Unterrichtszeiten:

Vollzeit: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Teilzeit: Montag bis Freitag individuell

 

Zertifiziert und zugelassen als anerkannter Bildungsträger nach AZAV.

Internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Beratungsgespräches ggfs. Einstufungstest.

Ansonsten gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Diese Qualifizierung kann durch die Agentur für Arbeit / Jobcenter in Form eines Bildungsgutscheins gefördert werden.